X
Angebot anfragen

Chinesische Übersetzungen von Easytrans24.com

auf Muttersprachenniveau

Chinesische Übersetzungen (vereinfacht für China)

你好啊! (= Hallo!)

Für deine anlassunabhängige Kommunikation in der chinesischen Sprache bieten wir dir gerne hochwertige Übersetzungen an. Unsere qualifizierten Fachlinguisten widmen sich zuverlässig und mit größter Mühe deinem ganz speziellen Anliegen und stehen dir helfend zur Seite.

Kontaktiere uns und wir erarbeiten dir ein maßgeschneidertes, unverbindliches Angebot.

Unsere Leistungen
Das Land
Die Sprache
Übersetzungen

Unsere Übersetzungen

Wir von Easytrans24.com bieten unseren Kunden seit nun mehr als 15 Jahren qualitativ hochwertige Übersetzungen, Lektorate sowie Korrektorate an. Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis ist für uns genauso selbstverständlich wie eine zuverlässige Auftragsabwicklung. Mit diesem Leitbild sorgen wir seit jeher für zufriedene Kunden.

Wobei auch immer deine Hilfe benötigen – wir sind in weit über 100 verschiedenen Sprachkombinationen in der Lage, deine Anforderungen professionell zu erfüllen und dich damit rundum zufriedenzustellen.

Um Kommunikationsprobleme gar nicht erst aufkommen zu lassen, sind wir dir bei deinen Übersetzungen gerne jederzeit behilflich.

Übersetzungsteam

Unser Übersetzungsteam

Für chinesische Übersetzungen haben wir einen Team aus ca. 33 exzellenten Übersetzer, welche unter anderem in China, HongKong, Taiwan und Deutschland leben. Für deinen Auftrag finden wir unabhängig vom Fachgebiet garantiert den passenden Übersetzer für dich. Es ist für uns ein persönliches Anliegen dich vollsten zufriedenzustellen. Je nach Anfrage werden die Übersetzer flexibel eingesetzt und deine Bedürfnisse und Anforderungen können optimal abgedeckt werden.

Fachübersetzer

Fachübersetzer & Muttersprachler

Wir bieten dir unsere chinesischen Übersetzungen in derzeit 31 verschiedenen Fachbereichen an. Neben der Industrie & Handelsbranche sind wir auch in der Kunst sehr versiert. Dank unseres umfangreichenden Fachrepertoires können wir Übersetzungen zu beinahe jedem Thema anfertigen und dabei nicht nur stur übersetzen, sondern auch eigenes Hintergrundwissen gut verwenden. Dies macht Übersetzungen lebendiger und lesenswerter.

Besondere Branchen

Besondere Branchen in Großbritannien

Vor allem in den vergangenen Jahren ist China in den Bereichen der Elektro – sowie Maschinenbauindustrie stark gewachsen.

Auch die Spielzeugproduktion ist seit jeder Chinas Steckenpferd und generiert einen großen Teil der Landeseinnahmen.

Unsere Leistungen

Unsere Leistungen

Chinesische Übersetzungen kosten bei uns in der Regel 10,8 ct. Korrekturarbeiten hingegen bearbeiten wir in dieser Sprache schon zu Wortpreisen zwischen 4,7 ct und 6,3 ct.
Wenn du wissen möchtest wie teuer deine Übersetzung oder deine Korrektur wird, erstellen wir dir hierfür gerne ein individuelles Angebot.
Hier geht es zu unserer Anfrageseite.

Chinesische Übersetzungen (vereinfacht für China)

Die chinesische Sprache

Die chinesische Sprache ist Teil der sinotibetischen Sprachfamilie. Es gibt unterschiedliche Sprachen im chinesischen die sich teils stark voneinander unterscheiden. Mit dem europäischen Alphabet im Groben und Ganzen hat das Chinesische nichts gemeinsam. Hier gibt es keine Buchstaben im engeren Sinne, sondern Zeichen.

Chinesische Übersetzungen (vereinfacht für China) Chinesische Übersetzungen (simplified)

Verbreitung der chinesischen Sprache

Die verschiedenen chinesischen Sprachen werden weltweit von etwa 1,3 Milliarden Menschen gesprochen. Der Großteil dieser Menschen lebt in der Volksrepublik China selbst oder aber in Taiwan. Vor allem in Südostasien gibt es zudem noch größere chinesischsprachige Minderheiten.

Sprache lernen

Chinesisch lernen

Chinesisch gilt neben englisch und spanisch mittlerweile ebenfalls als Weltsprache. Aus diesem Grund ist das Lernen der Sprache derzeit auch so beliebt. Auch wenn chinesisch in all seiner Vielfalt erst einmal schwierig erscheint: Generell hat jeder Mensch die Fähigkeit diese Sprache zu erlernen. Das exotische und äußerst schwierige hat die Sprache mittlerweile abgelegt. Letztlich ist chinesisch eine Sprache wie jede andere auch. Rund 40 Universitäten und Hochschulen in Deutschland, der Schweiz und Österreich bieten das Erlernen dieser Sprache an. Die dortigen Kurse beschäftigen sich nicht nur mit der Sprache an sich, sondern auch mit Chinas Geschichte und Kultur.

Dialekte

Dialekte & Aussprachen im Chinesischen

Die chinesische Sprache gliedert sich in zehn verschiedene Grunddialekte, welche teils stark voneinander abweichen:

  • 1. Hochchinesisch
  • 2. Jin
  • 3. Wu
  • 4. Hui-Dialekt
  • 5. Xiang
  • 6. Gan
  • 7. Hakka
  • 8. Yue
  • 9. Pinghua
  • 10.Min
Wort des Jahres

Wort des Jahres in China

反腐 Anti-Korruption wurde Ende 2014 zum Wort des Jahres gewählt. Grund dafür war eine groß angelegte Kampagne gegen Korruption in Regierungsämtern. Die Auswirkungen waren so stark, dass sie sich sowohl in chinesischen als auch globalen Industrien wie dem Alkoholhandel, dem Markt für Luxushotels, der internationalen Gastronomie, dem Autohandel und dem Arbeitsmarkt bemerkbar machten.

Längstes/kürzestes Wort

Längstes/kürzestes chinesisches Wort

Das Chinesisch eine Sprache ist, die auf Piktogrammen basiert, lässt sich keine sinnvolle Aussage zum längsten oder kürzesten Wort treffen.

Am meisten gegoogelt

In China am häufigsten gegoogelt

Da die unterschiedlichen Dialekte sich teils deutlich voneinander unterscheiden, ist das googeln der verschiedenen Wortbedeutungen sehr stark verbreitet. Es kann vorkommen, dass es auch zu Sprachbarrieren innerhalb von chinesisch sprechenden Menschen kommt. Oftmals benötigt man dort dann das Internet um sich zu verständigen und um zu verstehen.

Darüberhinaus ist die Spielzeugindustrie ein häufig gegoogelter Begriff. Viele Menschen, vor allem im Ausland interessieren sich hier für die günstigen Produktionsmöglichkeiten.

Chinesische Übersetzungen (vereinfacht für China)

Das Land China

Von „den Chinesen” zu sprechen, würde dieser vielfältigen Kultur in etwa so gerecht werden, wie von „den Europäern” zu sprechen. In dem riesigen Staat leben mehr Menschen als in jedem anderen Land der Welt. Der größte Teil, etwa 90 Prozent der chinesischen Bevölkerung lebt im östlichen, dem Meer zugewandten, imaginär durch die „Heihe-Tengchong-Linie” von der Landbevölkerung getrennt. Rund 92 Prozent werden als Han-Chinesen gezählt, allerdings gibt es 55 offiziell anerkannte Minderheiten in China, die fast alle Sonderrecht genießen. Selbst wer „nur” nach Hongkong reist, wird sicherlich schnell die Unterschiede zwischen Insel- und Festlandchinesen bemerken. Auch wenn sie alle geographische getrennt leben und zum Teil völlig unterschiedliche Sprachen bevorzugen, eint sie doch alle das in weiten Teilen der Welt als „Chinesisch” bekannte Mandarin oder Hochchinesisch.

Typisch

Typisch China

Wer an China denkt, hat meist direkt Klischees im Kopf, die sich kaum auf die Realität übertragen lassen. Zumal sich Chinesen, die in Europa aufgewachsen sind sehr stark von ihren Verwandten in der Heimat unterscheiden. Wer zum Beispiel in China in einer Warteschlange das selbe Benehmen wie in Japan erwartet, wird sehr verwundert sein. In China unterliegt jeder Bewohnern seit seiner Kindheit einem direkten Konkurrenzkampf mit seiner Umgebung. In der Schlange bahnt sich also derjenigen den Weg nach vorne, der meint dazu das größte Recht zu haben oder im Zweifelsfall der stärkste zu sein. Dies Esskultur unterliegt ebenfalls viele Klischees. Diese werden von den östlichen Chinesen meist über die arme Landbevölkerung erzählt. Chinesen allgemein essen gerne lautstark, eine Schale mit Nudelsuppe etwa wird dicht vor das Gesicht gehalten, die Nudeln über die Stäbchen gelegt und dann eingesogen.

Gos & No-Gos

Go’s & No-Go’s in China

In China werden sie, besonders in den riesigen Großstädten, feststellen, dass Sie mit sehr wenig Platz und kaum persönlichem Freiraum zu Recht kommen müssen. Erschrecken Sie nicht, wenn jemand neben Ihnen auf den Boden spuckt. Das ist nicht gegen Sie gerichtet, sondern dient dem Schutz der Gesundheit des Spuckenden. Zeigen Sie während des Essens mit den Essstäbchen nie auf Ihren Gegenüber. Ein solches Verhalten gilt als extrem unhöflich. Gleichfalls sollten Sie Ihre Essstäbchen weder ablecken noch senkrecht benutzen. Letzteres bringt Unglück, erinnert es doch an die aufgestellten Duftstäbe zu Ehren der Toten. In China aber dürfen Sie Ihrem Gegenüber auch beim ersten Treffen über sein Gehalt, seinen Job und seine Familie ausfragen. Er oder sie wird das gleiche tun. Dies gilt als Zeichen der Höflichkeit und des Interesses.

Thumb down

Das Wort "nein" wird im Geschäftsalltag als unhöflich angesehen.

Thumb down

Während des Essens mit den Essstäbchen auf jemanden zeigen.

Thumb up

Beim ersten Treffen schon über persönliche Dinge sprechen wie Gehalt, Job oder Familie

VIP

Berühmte chinesische Persönlichkeiten

In einem Land wie China gibt es auch extrem viele Berühmtheiten. China ist in vielen Belangen sehr kulturell aktiv. Zu den berühmtesten Chinesen gehören die Schauspielerin Bai Ling, der Dissident Wei Jingsheng, Martial-Arts-Star Jackie Chan, der erste Weltraumfahrer (Taikonaut) der Volksrepublik, Yang Liwei, Schriftsteller und Nobelpreisträger Gao Xingjian und der Pianist Lang Lang.

Die Chinesen eint sicherlich nicht der sonderliche Hass auf eine Person. Einige Zeit galt der Internet-Unternehmen Zhou Hongyi auf Grund seines platzhirschhaften Auftretens als extrem unbeliebt.

Weltkugel

Wo liegt China?

Allein Festlandchina ist mit 9,5 Millionen Quadratkilometern etwa so groß wie die Vereinigten Staaten oder ganz Europa bis zum Ural. China ist durch eine Reihe natürlicher Grenzen von seinen Nachbarn getrennt: im Osten und Südosten durch Meere (Gelbes Meer, Ostchinesisches Meer und Südchinesisches Meer), im Süden, Südwesten, Westen und Nordwesten durch hohe Bergmassive, im Norden durch Steppen und Wüsten und im Nordosten durch die Flüsse Amur und Ussuri. Die Volksrepublik China hat mit 22.133 Kilometern Gesamtlänge die längste Landgrenze aller Staaten der Erde und grenzt an 14 benachbarte Staaten.

Angebot innerhalb von 30 Minuten

Angebot anfordern