X
Angebot anfragen

Spanische Übersetzungen von Easytrans24.com

von echten Muttersprachlern

Spanische Übersetzungen (Spanien)

Viva Espanol!

Spanisch ist nicht gleich Spanisch. Verschiedene Regionen des Landes haben den Sprachraum entscheidend geprägt. Doch egal ob Kastilisch, Katalanisch, Galizisch oder Baskisch: Durch die qualitativ hochwertigen Übersetzungsarbeiten von Easytrans24.com kannst du dich entspannt zurücklehnen und die Arbeit den Profis für spanische Übersetzungen überlassen — zu günstigen Preisen und Top-Qualität nach DIN EN ISO 17100:2016-06.

Unsere Leistungen
Die Sprache
Das Land
Übersetzungen

Unsere Übersetzungen

Solltest du im spanischen Sprachraum unterwegs sein, so können wir dir in allen Fachbereichen sprachlich unter die Arme greifen. Selbstverständlich kannst du auch Lektorate und Korrektorate für spanische Übersetzungen bei uns in Auftrag geben.

Wir bieten seit über 15 Jahren professionelle spanische Übersetzungen an.

Wenn du einen sicher geführt Zugang zum spanischen Markt erhalten möchtest, dann bist du bei uns genau richtig. Wir sind die Spezialisten für spanische Übersetzungen, egal aus welchem regionalen Raum. Bei uns erwarten dich erstklassige Übersetzungen von Übersetzern mit langjähriger Fachexpertise und das zu fairen Preisen.

Lasse dir gerne gleich ein individuelles Angebot von uns unterbreiten! Wir haben drei Rubriken fur dich aufbereitet, in denen du interessante Informationen rund um Spanien erhältst. Mit dabei ist Wissenswertes rund um die Sprache, das Land und natürlich unsere Übersetzungen in diesem Bereich.

Übersetzungsteam

Unser Übersetzungsteam

Für spanische Übersetzungen beschäftigen wir 150 Übersetzer aus insgesamt 27 Fachgebieten im Team. Unsere spanischen Übersetzerinnen und Übersetzer sitzen in 21 Ländern und werden flexibel je nach Ihrem Bedarf eingesetzt.

Ganz egal für welche Branche dein Übersetzungsauftrag gedacht ist: wir finden den passenden Übersetzer für dich!

Für Fachübersetzungen bedarf es stets einer besonderen Expertise. Neben Erfahrung und Fachkenntnis ist eine Spezialisierung im jeweiligen Fachgebiet Grundvoraussetzung für einwandfreie Fachübersetzungen mit international verständlichen Standards.

So können wir individuelle Übersetzungen, z.B. aus den spanischen Wirtschaftsbereichen Tourismus und Landwirtschaft, von echten Muttersprachlern zu hervorragender Qualität für dich übernehmen. Unsere Übersetzer können flexibel für genau das Fachgebiet eingesetzt werden, das du beauftragen möchtest. Easytrans24.com ist der Spezialist für spanische Übersetzungen, denn für jeden Bedarf haben wir den passenden Übersetzer.

Fachübersetzer

Fachübersetzer & Muttersprachler

Wir von Easytrans24.com kennen uns in allen Fachgebieten aus. Unsere Übersetzer sind entweder studierte Linguisten, ausgebildete Übersetzer oder Quereinsteiger aus den einzelnen Branchen.

Das gesammelte Fachwissen die die zur Verfügung stehenden Übersetzer deckt vielfältigste Themenbereiche ab. Egal ob eine Spezialisierung auf spanischen Weinbau oder die Perfektion landwirtschaftlicher Texte,- unsere Übersetzer verfügen stets über die notwendigen Skills und Spezialisierungen. Besonders Quereinsteiger bringen wertvolles Wissen aus verschiedensten beruflichen Feldern mit.

Besondere Branchen

Besondere Branchen in Spanien

Spanien war schon immer bekannt für seinen Wein. Das Land hat die größte Rebanbaufläche der Welt, wobei etwa gleich viel Rot- und Weißwein produziert wird. Gemeinsam mit dem Tourismus bildet dies zwei der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren.

Um erfolgreich am spanischen Markt zu bestehen, ist es wichtig, den richtigen Partner für korrekte Übersetzungen an der Hand zu haben. Dies ist z.B. essentiell für einen Online-Shop, der spanischen Wein verkauft, aber auch für einen klassischen Importeur, der Spanien mit seinen Produkten beliefern möchte.

Vielleicht ist es auch genau andersherum und du importierst selbst Wein aus Spanien, verkaufst spanische Immobilien oder Urlaubsreisen? Um beim Endkunden den importierten Wein aus Spanien zu bewerben und, ist eine korrekte und professionelle Übersetzung durch einen Fachübersetzer unentbehrlich. Denn besonders dieser erste Eindruck ist oft entscheidend für einen dauerhaften Verkaufserfolg. Nichts schadet dem Image deines Vorhabens mehr, als Rechtschreibfehler oder falsche Übersetzungen.

Unsere Leistungen

Unsere Leistungen

Du bist neugierig geworden auf die Übersetzungen von Easytrans24.com?

Gerne können wir dir eine schnelle und individuelle Preisauskunft nach Wunsch erstellen. Neben klassischen Übersetzungen bieten wir selbstverständlich auch Lektorate und Korrektorate an.

Die Preise für Neuwörter für den Bereich Spanisch beginnen bei 10,6 ct. Sind Wortwiederholung vorhanden, so berechnen wir ab 6,3 ct.

Dabei sind es unterschiedlichste Faktoren, die den finalen Preis für eine Übersetzung beeinflussen. Dies kann sowohl das gewünschte zu übersetzende Fachgebiet als auch der Wohnort des Übersetzers selbst sein. Auch die generelle Auslastung kann eine Rolle spielen.

Ein schriftliches Angebot können wir dir innerhalb von 30 Minutenzusenden. Generell erwarten Sie bei uns stets Übersetzungen, die normkonform nach DIN EN ISO 17100:2016-06 von ausschließlich diplomierten Muttersprachlern erstellt werden. Du hast somit bei uns die 100%ige Sicherheit, dass deine Aufträge immer nach höchstem Qualitätsstandard erfüllt und eine 100% korrekte Wiedergabe des eingereichten Ursprungstextes erfolgt.

Unser Tipp: Spare zusätzlich Geld, indem du die von uns angebotene Translation Memory Technologie buchst. Weitere Informationen finden du hier: Translation Memory Technologie

Spanische Übersetzungen (Spanien)

Die spanische Sprache

Wenn wir Deutschen nach Spanien reisen, spüren wir ein ausgeprägtes Temperament, viel Lebensfreude und Offenheit. Diese Charakteristik zeigt sich auch in der spanischen Sprache, die für den gepflogenen Mitteleuropäer temperamentvoll und teils aufbrausend klingt.

Spanische Übersetzungen (Spanien) Spanische Übersetzungen (Argentinien) Spanische Übersetzungen (Mexico)

Verbreitung der spanischen Sprache

Spanisch ist in 21 Ländern Amtssprache. Dazu zählen die meisten Länder Mittel- und Südamerikas, einige in Afrika und natürlich Spanien selbst. Etwa 40 Millionen Menschen in über 90 Ländern lernen derzeit Spanisch als Fremdsprache. An fast jedem deutschen Gymnasium wird die Sprache gelehrt. Damit belegt Spanisch hinter Englisch Platz zwei der meistgelernten Sprachen der Welt. Spanisch wird insbesondere aufgrund der wirtschaftlichen Verhältnisse immer interessanter. So gewinnt der spanischsprachige Markt immer mehr Einfluss auf Unternehmen.

Die spanische bzw. kastilische Sprache gehört zu dem romanischen Zweig der indogermanischen Sprachen. Zusammen mit dem Portugiesischen, Galicischen, Asturleonesischen sowie dem Aragonesischen gehört sie in die engere Einheit des Iberoromanischen. Spanische Muttersprachler gibt es etwa 350 Millionen, Zweitsprachler circa 150 Millionen; davon lebt die Mehrheit in Mittelund Südamerika, Spanien sowie Mexiko. Weitere Sprecher leben in den USA, in der Westsahara oder Äquatorialguinea. Überraschend ist die Tatsache, dass in den USA rund 45 Millionen Sprecher leben – mehr als in Spanien oder Kolumbien. Aus diesem Grund liegen die USA nach Mexiko mit 104 Millionen und noch vor Kolumbien und Spanien weltweit an zweiter Stelle.

Des Weiteren gilt Spanisch dank seiner Funktion als Amtssprache vieler internationaler Organisationen als zweite Weltsprache nach dem Englischen. Somit ist sie, nach Mandarin- Chinesisch, Indisch und Englisch, die am vierthäufigsten verwendete Sprache der Erde.

Das Kastilische bzw. Castellano ist zwar die offizielle Amtssprache Spaniens, jedoch existieren hier noch weitere eigenständige Sprachen, die keinesfalls als Dialekt bezeichnet werden können. Hierzu zählen das Katalanische, Galicische und das Baskische. Einen Dialekt findet man in Andalusien. „Hochspanisch” wird v. a. in der Region um Salamanca gesprochen.

Das Kernsprachenland der spanischen Sprache ist Spanien. Dort wird „castellano” (Kastilisch) gesprochen. Daneben gibt es weitere Sprachen, wie Katalonisch, Baskisch oder Galicisch. Diese unterscheiden sich in ihrer Schrift- bzw. Sprechweise enorm vom Kastilischen, so dass Spanier, die nicht aus der jeweiligen Region kommen, Schwierigkeiten haben, diese zu verstehen. In den genannten Provinzen herrscht Bilingualismus, d. h. die Menschen dort wachsen mit beiden Sprachen auf.

Sprache lernen

Spanisch lernen

Das Besondere an der spanischen Sprache ist ihre Einfachheit. Ihre Grammatik ist sehr leicht zu erlernen und die Wörter werden nahezu genauso geschrieben wie sie gesprochen werden. Eine Ausnahme bilden die einzigen Doppelkonsonanten der Sprache “ll” und “rr”, denen im Alphabet jedoch nur ein Buchstabe zukommt, und die in Wörtern wie Mallorca, lleno (voll), llegar (ankommen) oder correr (rennen) vorkommen. Dabei klingt “ll” wie das deutsche “j”, und “rr” wie ein stark gerolltes “r”. Der spanische Buchstabe “n” wird wie das italienische “GN” ausgesprochen. Dies ist gut bei dem Wort “bano” zu hören, was im Deutschen mit “Bad” übersetzt wird.

Wenn du nach Spanien reisen möchtest, so solltest du dir vorher bewusst machen, dass der Nationalstolz dort eine sehr große Rolle spielt. Dieser wird besonders in den jeweiligen Regionen deutlich. Bezeichne deshalb zum Beispiel das Katalanische oder Baskische niemals als Dialekt. Für ihre Sprecher ist es eine eigenständige Sprache und genauso möchten sie auch als Volk behandelt werden.

Mit Englisch kommst du in Spanien oftmals nicht sehr weit. Das liegt zu einen am Nationalstolz, zum anderen an der schlechteren Bildung. Besonders in Katalonien, Galicien sowie im Baskenland wist du zuvorkommender behandelt, wenn du einige Brocken der dortigen Sprache, wie beispielsweise das Katalanische, beherrschst.

Dialekte

Dialekte & Aussprachen

Typisch für die Sprache ist das gerollte “R”, welches für Deutsche schwierig zu erlernen ist. Das “H” am Wortanfang ist stumm, d. h. es wird nicht gesprochen. Der Buchstabe “K” existiert nicht, außer bei Fremdwörtern. Bei dieser Aussprache wird QU gesetzt, wie bei “queso” (Käse). Dasselbe geschieht beim Buchstaben “G”, wenn er vor einem Vokal steht und als “G” gesprochen wird, z. B. “guerra” (Krieg). Ohne das “U” wird vor Vokalen ein “J” gesprochen, wie “gente” (Leute). Eine Besonderheit ist zum einen das “GÜ”, das als “GU” gesprochen wird und das “ñ” (wie das italienische “GN”) in “baño” (Bad). Das spanische “R” wird sehr weich ausgesprochen. Das gleiche gilt bei dem Buchstaben “G”. Ohne ein “U” dahinter würde er wie ein “J” statt wie ein “G” ausgesprochen.

Das Kernsprachenland der spanischen Sprache ist Spanien. Dort wird „castellano” (Kastilisch) gesprochen. Daneben gibt es weitere Sprachen, wie Katalonisch, Baskisch oder Galicisch. Diese unterscheiden sich in ihrer Schrift- bzw. Sprechweise enorm vom Kastilischen, so dass Spanier, die nicht aus der jeweiligen Region kommen, Schwierigkeiten haben, diese zu verstehen.

Wort des Jahres

Wort des Jahres in Spanien

Ein besonderes Wort ist “Escrache”, das für „Protestkundgebungen” steht. Es wurde zum spanischen Wort des Jahres 2013 gewählt.

Längstes/kürzestes Wort

Längstes/kürzestes spanisches Wort

Das längste spanische Wort ist “electroencefalografista” (EEG-Spezialist). Bei dem kürzesten Wort handelt sich um “sí” (ja).

Am meisten gegoogelt

In Spanien am häufigsten gegoogelt

Das am häufigsten gegoogelte Wort 2013 war „Outlook”. Am meisten Interesse hatten die Spanier an Lou Reed und Álvaro Bultó. Die am häufigsten gegoogelten Fragen waren: „Wie bezahle ich Whatsapp?” und „Was ist Airdrop?”. 2014 war „Gran Hermano 15″ das am meisten gesuchte Wort. Der interessanteste Fußballer war Cristiano Ronaldo und der am häufigsten aufgerufene „Star” Conchita Wurst. Die am meisten gestellten Fragen waren: „Was ist ein Selfie?” sowie „Wie mache ich Gummiarmbänder?”.

Spanische Übersetzungen (Spanien)

Das Land Spanien

Spanien ist eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Besonders bekannt ist die Urlaubsinsel Mallorca. Am Ballermann befinden sich jährlich so viele deutsche Urlauber, dass der gesamte Ort mit zahlreichen deutschen Läden ausgestattet wurde. Auch andere Inseln und das spanische Festland sind wunderschöne Urlaubsziele.

Typisch

Typisch spanisch

Wenn wir Deutsche nach Spanien reisen, so spüren wir ein ausgeprägtes Temperament, viel Lebensfreude und Offenheit. Diese Charakteristik zeigt sich auch in der spanischen Sprache, die für den gepflogenen Mitteleuropäer temperamentvoll und teils aufbrausend klingt. Im Gegensatz zu Deutschland spielt die Siesta in Spanien eine große Rolle. Die Spanier machen in dieser Zeit Mittagspause – im Gegenzug bleiben die Läden meistens länger geöffnet als bei uns. Selbst in den Großstädten sind kleinere Geschäfte in der Mittagszeit zwischen 13 und 15 Uhr oftmals geschlossen.

Falls du ein Geschenk erhältst, solltest du es umgehend öffnen, damit der Schenkende sieht, ob es dir gefällt oder nicht. Auch in Spanien sind Tischmanieren durchaus gern gesehen. Wenn du ein Restaurant betrittst, warten, bis dir ein Tisch zugewiesen wird. Sich an einen Tisch zu setzen, der bereits belegt ist, mögen die Einheimischen überhaupt nicht, da die Spanier sehr auf ihre Privatsphäre pochen. Bei der Rechnung ist es üblich, dass einer die Rechnung bezahlt. Beim nächsten Essen zahlt dann ein anderer. Getrennte Rechnungen wie in Deutschland sind nicht gern gesehen.

Gos & No-Gos

GOs & No-Gos in Spanien

Gute Kleidung hat in Spanien einen enorm hohen Stellenwert. Spaniern ist es sehr wichtig, stets modisch und angemessen gekleidet zu sein. Kurze Hosen tragen sie selten. Verzichte deshalb darauf, mit der „typischen” Urlaubskleidung in die Stadt zu fahren, trage diese besser ausschließlich am Strand oder in den reinen Touristengebieten. Oben-ohne-Baden am Strand ist inzwischen fast überall erlaubt bzw. geduldet. Trotzdem solltest du bedenken, dass dies im streng katholischen Spanien nicht überall gern gesehen ist.

Wie bereits oben erwähnt, spielt die Siesta in Spanien eine große Rolle. Die Spanier machen währenddessen gern eine längere Mittagspause – im Gegenzug bleiben die Läden meistens viel länger geöffnet als bei uns. Selbst in den Großstädten sind kleinere Geschäfte in der Mittagszeit zwischen 13 und 15 Uhr oftmals geschlossen.

Thumb up

Bei der Begrüßung gibt es in Spanien Umarmungen und angedeutete Wangenküsschen.

Thumb down

Spanier sind übrigens gläubig. Deswegen ist verbales Fluchen sehr verpönt.

Thumb down

Bei privaten Einladungen lasse stets einen kleinen Rest auf dem Teller, wenn du satt bist.

VIP

Berühmte spanische Persönlichkeiten

Spanien hat eine Vielzahl berühmter Söhne und Töchter hervorgebracht. Die Bekanntesten unter ihnen sind sicherlich die Maler Salvador Dalí und Pablo Picasso. Dalí als bekanntester und wichtigster Vertreter des Surrealismus wurde Anfang des 20. Jahrhunderts in Figueras, Gerona, geboren. Neben diesen außergewöhnlichen Künstlern gibt es ebenso fantastische Schriftsteller, wie Miguel des Cervantes („Don Quijote”) oder Federico García Lorca („Romancero gitano”), und Schauspieler/innen, z. B. Antonio Banderas und Penelope Cruz Sánchez.

Weltkugel

Wo liegt Spanien?

Das Königreich Spanien liegt im Südwesten Europas auf der Iberischen Halbinsel. Es ist das größte Land dieser Halbinsel, der Rest geht an Portugal im Westen, Andorra im Nordosten und die britische Kronkolonie Gibraltar im Süden.

Zu Spanien gehören auch die Inseln der Balearen im Mittelmeer, die Kanarischen Inseln im Atlantik und die an der nordafrikanischen Küste gelegenen Städte Ceuta und Melilla.

Angebot innerhalb von 30 Minuten

Angebot anfordern