X
Angebot anfragen

Was bedeutet Ausgangssprache?

Unter der Ausgangssprache einer Übersetzung versteht man die Sprache des Quelldokumentes. Wenn beispielsweise von Deutsch nach Englisch übersetzt werden soll, ist Deutsch die Ausgangssprache.


Ausgangssprache und Zielsprache

Die Ausgangssprache ist ein wichtiges Element deiner Übersetzung, besonders für deinen Fachübersetzer. Dieser muss die Ausgangssprache sehr gut beherrschen, um den Inhalt korrekt von der Ausgangssprache in die Zielsprache zu überführen. Das Gegenstück zur Ausgangssprache ist also die Zielsprache, beide Gegensätze werden durch das Können des Fachübersetzers miteinander verbunden. In manchen Fachkontexten kann statt dem Wort Ausgangssprache auch das Wort Quellsprache verwendet werden. Bei diesen beiden Begriffen handelt es sich um Synonyme.

Was Ausgangssprache mit Qualität zu tun hat

Um Übersetzungen auf höchstem Qualitätsniveau anzufertigen ist es wichtig, dass der Fachübersetzer Muttersprachler der Zielsprache ist, aber auch die Ausgangssprache sehr gut beherrscht. Nur dadurch kann er den Quelltext und dessen Aussage sehr gut verstehen und jede Aussage, jedes Gefühl und jeden Gedanken von der Ausgangssprache in die Zielsprache überführen.

 

 

Dies ist nicht nur bei lyrischen Texten der Fall, in welchen beispielsweise Gefühle beschrieben werden, sondern ist auch bei Fachgebieten wie Maschinenbau, Recht oder Medizin von großer Bedeutung. Nur durch klares Verständnis der Fachwörter in der Ausgangssprache kann die Übersetzung natürlich wirken und die können Fachwörter korrekt wiedergegeben werden.

Key-Facts zum Thema Ausgangssprache

Zum Thema Ausgangssprache kann zusammenfassend festgehalten werden, dass diese das Gegenstück zur Zielsprache bildet, welche wiederum die Sprache bezeichnet, in welcher der zu übersetzende Text geschrieben ist, und dass der Fachübersetzer neben der Muttersprachlichkeit in der Zielsprache auch fundierte Kenntnisse der Ausgangssprache benötigt.

 

 

< Zurück zur Übersicht