X
Angebot anfragen

Was ist elaborierte Sprache?

Elaborierte Sprache bezeichnet in der Sprachwissenschaft die besonders ausgebildete Sprechweise der sozialen Mittel- und Oberschicht einer Gesellschaft. In Anlehnung an den britischen Soziologen Basil Bernstein spricht man auch vom elaborierten Code. Das Adjektiv elaboriert steht dabei für sorgfältig ausgearbeitet, hochentwickelt und differenziert.


Wie sich soziale Unterschiede in Sprache niederlegen

In der Sprachwissenschaft gibt es verschiedene Bezeichnungen für Sprache im Zusammenhang mit sozialen Unterschieden. Während man zunächst zwischen „gebildeter“ und „ungebildeter“ Sprache unterschied, haben sich in den vergangenen 20 Jahren die neutraleren Bezeichnungen „elaboriert“ und „restringiert“ durchgesetzt.

Der Unterschied zwischen elaborierter und restringierter Sprache

Restringiert beschreibt eine eingeschränkte Sprachform, die der sozialen Unterschicht zugeordnet wird. Sie ist vor allem durch kurze, grammatikalisch einfach und häufig unvollständige Sätze charakterisiert und auf eine geringe Schul- und Sprachbildung zurückzuführen.

Der elaborierte Sprachcode steht Menschen mit einer umfassenderen Schulbildung zur Verfügung und wird in der Theorie der sozialen Mittelschicht und Oberschicht zugeordnet. Er ist geprägt durch einen umfassenden Wortschatz, komplexere Satzbildung und eine höhere Differenziertheit.

Situationsbedingt können sich auch höher gebildete Menschen des restringierten Codes bedienen, was meist im privaten und familiären Umfeld geschieht, während es Menschen mit niedrigerem Bildungsgrad in der Regel nicht gelingt, die elaborierte Sprache anzuwenden.

Der elaborierte Code nach Basil Bernstein

Die Begriffe elaborierter Code und restringierter Code stammen aus der von Basil Bernstein entwickelten Code-Theorie, auch Defizit-Hypothese genannt. Der britische Soziologe befasste sich mit der Erforschung der Rolle von Sprache als Faktor für den Schulerfolg. Ergebnis seiner empirischen Untersuchungen war, dass der Gebrauch eines Codes eng mit der sozialen Struktur einer Gesellschaft verbunden ist. Demnach verwenden Mittelschicht und Oberschicht eine gemeinsame Einheitssprache, die sich maßgeblich von der Variante der sozialen Unterschicht abhebt. Der elaborierte Code ist laut Bernstein dort zu beobachten, wo es kein geteiltes Wissen gibt.

Die Merkmale elaborierter Sprache

Besondere Merkmale der elaborierten Sprache sind neben dem umfangreichen Wortschatz und der grammatikalischen Korrektheit vor allem die logische Strukturierung eines Textes sowie der häufige Gebrauch von Fach- und Fremdwörtern und des Passivs. Auf klischeehafte Redewendungen wird eher verzichtet.

Beispiel für elaborierte Sprache

  • „Dieser Herr erscheint mir sonderbar!“
  • „In diesem Gourmet-Restaurant werden Sie vorzüglich speisen!“
  • „Würden Sie mir bitte den Gefallen erweisen mir zur Hand zu gehen?“

So kann man elaborierte Sprache lernen

Wer sich Teile des elaborierten Codes aneignen möchte, sollte zunächst auf eine korrekte Verwendung der Grammatik achten. Dazu gehört die Bildung vollständiger Sätze, aber auch die Differenzierung von Dativ und Akkusativ. Außerdem kann es sinnvoll sein, sich unbekannte Wörter zu notieren, deren Bedeutung nachzuschlagen und sie gelegentlich zu verwenden.

FAQ: Weitere Fragen zu Elaborierte Sprache

Was ist der elaborierte Code?

Der elaborierte Code ist ein Synonym für elaborierte Sprache und meint die besonders ausgebildete Sprechweise der sozialen Mittel- und Oberschicht.

Was beinhaltet die Bernstein-Hypothese?

Die von Basil Bernstein entwickelte Theorie befasst sich mit den Unterschieden zwischen Angehörigen derselben Sprachgemeinschaft. Seine grundlegende Aussage war, dass Menschen der Mittel- und Oberschicht sich anders, und damit vor allem differenzierter, ausdrücken als Menschen der sozialen Unterschicht.

Was ist das Gegenteil von elaborierter Sprache?

Das Gegenteil der elaborierten Sprache ist die restringierte Sprache, die sich durch einfache, kurze und teilweise unvollständige Formulierungen auszeichnet.

Wie kann man elaborierte Sprache erlernen?

Elaborierte Sprache wird durch den Erwerb von Bildung erlernt. Wer seine Sprachgewohnheiten ändern und sich Teile der elaborierten Sprache aneignen möchte, sollte auf eine korrekte Grammatik, komplexe Sätze und die richtige Verwendung von Fremdwörtern achten. Auch die Verbesserung der eigenen Rhetorik kann sich positiv auf das Sprachbild ausüben.