X
Angebot anfragen

Was ist ein Fachübersetzer?

Ein Fachübersetzer befasst sich mit dem Übersetzen von fachlich anspruchsvollen Texten aus Marketing, Technik, Wissenschaft oder anderen Disziplinen. Neben exzellenten Sprachkenntnissen in zwei Sprachen erfordert der Beruf daher auch Expertise in einem spezifischen Fachgebiet.


Die Tätigkeit des Fachübersetzens

Ein Fachübersetzer hat die Aufgabe, die Botschaft eines Autors korrekt zu vermitteln. Bei fachlich anspruchsvollen Aufträgen wie Geschäftsberichten, Betriebsanleitungen und wissenschaftlichen Fachartikeln genügt es nicht, den zu übersetzenden Text Wort für Wort in die Zielsprache zu übertragen. Vielmehr müssen Mehrdeutigkeiten, Fachtermini und feinsprachliche Aspekte berücksichtigt werden.

Der Unterschied zwischen einem allgemeinen Übersetzer und einem Fachübersetzer

Ein Fachtext unterscheidet sich von einem allgemeinsprachigen Text in erster Linie durch eine hohe Dichte an Fachausdrücken. Er hat einen wesentlich höheren Informationsgehalt und richtet sich an ein Fachpublikum, das eine gewisse Terminologie voraussetzt, die der Fachübersetzer bei seiner Arbeit berücksichtigen sollte. Allgemeine Texte wie Broschüren, Blogartikel oder Kataloge sind leichter zu übersetzen, da sie nahezu keine Fachbegriffe beinhalten und sich eher an ein allgemeines Publikum richten. Hier kommt der allgemeine Übersetzer zum Einsatz.

Wann es sinnvoll ist, einen Fachübersetzer zu beauftragen

Wenn zum Verständnis eines Textes in der Ausgangssprache Fachkenntnisse vonnöten sind, sollte ein Fachübersetzer hinzugezogen werden, beispielsweise von EasyTrans24. Aufgrund seiner Spezialisierung ist er mit der Fachterminologie vertraut, kann sich in kürzester Zeit in Spezialgebiete einarbeiten und hat ein Gespür für feine Unterschiede, die für das Fachpublikum relevant sind. Die falsche Übersetzung eines Fachbegriffs kann fatale Folgen haben.

In diesen Fachrichtungen sind Übersetzer primär tätig

Die Bereiche, in denen spezialisierte Übersetzer tätig werden, können vielfältig und sehr speziell sein. Am meisten verbreitet ist das Fachübersetzen in folgenden Disziplinen:

  • Medizin
  • Recht
  • Marketing
  • Ingenieurswesen
  • Technik
  • Wirtschaft

Voraussetzungen für den Job als Fachübersetzer

Wer den Beruf des Fachübersetzers anstrebt, sollte einige Voraussetzungen erfüllen. Als Übersetzer sind exzellente Sprach-Kenntnisse in mindestens zwei Sprachen gefragt. Idealerweise ist eine davon die Muttersprache, denn auch die kulturellen Gepflogenheiten und landestypischen Ausdrucksweisen sollten dem Fachübersetzer nicht fremd sein. Um falsche Formulierungen und Missverständnisse zu vermeiden, wird darüber hinaus ein fachspezifisches Wissen bzw. berufliche Erfahrung in einem Fachgebiet vorausgesetzt.

So können Sie Fachübersetzer werden

Offiziell ist der Beruf des Übersetzers nicht geschützt, was auch für den Fachübersetzer gilt. Eine spezifische Ausbildung gibt es daher nicht. Um Übersetzungsleistungen anbieten zu können, sollten Sie idealerweise ein sprachwissenschaftliches Studium absolviert haben. Die meisten Übersetzer spezialisieren sich im Laufe ihrer Karriere auf ein bestimmtes Fachgebiet. Fachkenntnisse können aber auch aus einer früheren Tätigkeit oder einem Studium erworben worden sein.

Gehalt eines Fachübersetzers

Es gibt sowohl freiberufliche als auch angestellte Fachübersetzer, weshalb die Verdienst- Möglichkeiten schwanken können. Im Durchschnitt bekommt ein Fachübersetzer 37.000€ Gehalt pro Jahr ausgezahlt.

FAQ: Weitere Fragen zu Fachübersetzer

Was bedeutet Fachübersetzer?

Ein Fachübersetzer ist ein Übersetzer, der über ein fachspezifisches Know-How verfügt und daher anspruchsvolle, wissenschaftliche oder technische Texte in die gewünschte Sprache übertragen kann.

Was ist der Unterschied zwischen einem normalen Übersetzer und einem Fachübersetzer?

Während der normale Übersetzer sich eher einfachen Texten widmet, die sich an ein allgemeines Publikum richten, weisen die Aufträge eines Fachübersetzers eine hohe Dichte an Fachbegriffen auf und richten sich an ein Expertenpublikum.

Wieviel verdient man als Fachübersetzer?

Das Gehalt hängt von der Art der Anstellung bzw. Freiberuflichkeit und auch vom Bundesland ab, in dem die Übersetzungs-Leistung erbracht wird. Im Durchschnitt verdient ein Fachübersetzer jährlich 37.000€.

Wie kann man Fachübersetzer werden?

Eine spezifische Ausbildung gibt es nicht, da der Beruf des Fachübersetzers nicht geschützt ist. Die meisten Übersetzer spezialisieren sich früher oder später, was ihre Arbeit erleichtert. Aber auch Quereinsteiger können fachübersetzen, da in der Regel eine fachspezifische Expertise vorliegt.

Wo kann man als Fachübersetzer arbeiten?

Die meisten Fachübersetzer arbeiten freiberuflich für verschiedenste Kunden. Andere sind in Übersetzungsbüros oder im Projektmanagement tätig.

Für welche Fachgebiete gibt es Übersetzer?

Die Fachgebiete sind vielfältig. Primär sind Übersetzer in den Bereichen Marketing, Recht, Medizin, Wissenschaft, Technik, Ingenieurswesen und der Wirtschaft gefragt.