X
Angebot anfragen

Was ist bei HTML-Übersetzungen zu beachten?

HTML wird verwendet, wenn Webseiten von einer Sprache in eine andere überführt werden sollen. HTML-Dateien bestehen im Gegensatz zu beispielsweise Word-Dateien nicht nur aus dem zu übersetzenden Text, sondern auch aus Code-Tags. Diese Tags sind dazu da, die Texte zu strukturieren, und müssen nicht übersetzt werden. Bei HTML-Dateien ist also darauf zu achten, dass nur Textinhalte übersetzt werden und die Codierung beibehalten wird.


Einführung: Was ist HTML?

HTML ist die Abkürzung für Hypertext Markup Language. Es handelt sich um eine textbasierte Auszeichnungssprache, die im World Wide Web zur Formatierung und Strukturierung von Websites verwendet wird. HTML-Dateien enthalten anders als andere Textdateien sogenannte Tags, zu Deutsch Auszeichnungselemente. Mit Hilfe dieser Tags wird der Text strukturiert und dem Leser zugänglich gemacht. Tags müssen im Gegensatz zu Textelementen nicht übersetzt werden, sondern in der Übersetzung unverändert an der passenden Stelle eingesetzt werden. Oft wird in diesem Zusammenhang auch von HTML-Code gesprochen.

Was ist vor dem Projektstart zu beachten?

Vor dem Projektstart ist es zunächst wichtig zu überprüfen, auf welchem Wege du deine HTML-Datei für die Übersetzung zur Verfügung stellen kannst. Heute werden die meisten Websites über ein sogenanntes Content-Management-System (kurz CMS) verwaltet. Die gängigsten Content-Management-Systeme sind WordPress, Joomla!  und Typo3. Diese verfügen über eine Export- und eine Importfunktion. Auf diesem Wege kannst du deine Website im HTML-Dateiformat exportieren und anschließend die lokalisierte Datei wieder importieren. Die meisten Content-Management-Systeme können deine Inhalte in unterschiedlichen Dateiformaten exportieren. Das heißt, HTML ist nur eine Möglichkeit, um deine Webseite übersetzen zu lassen.

 

Weiterhin ist es wichtig, bereits vor dem eigentlichen Projektstart sicherzustellen, dass alle Inhalte exportiert wurden. Wenn beispielsweise Bilder mit eingebetteten Texten oder Videodateien auf deiner Website zu finden sind, dann müssen diese meistens auch übersetzt werden.

 

Tipp: Achte auf die Vollständigkeit deiner HTML-Dateien für die Übersetzung, so ersparst du dir später viel Zeit und Arbeit.

HTML-Datei übersetzen: Der eigentliche Prozess

Sobald du deine vollständige HTML-Datei an ein Übersetzungsbüro gesendet hast, wird dieses sich um die Übersetzung deiner HTML-Datei kümmern und dabei die zu übersetzenden Texte von den Tags separieren. Die Codestruktur deiner Website und deiner HTML-Datei wird dabei beibehalten und du kannst die Texte in Anschluss an die Übersetzung wieder in dein Content-Management-System importieren.

 

Tipp: Achte dabei darauf, einen Anbieter auszuwählen, der nicht nur die HTML-Datei von einer Sprache in die andere übersetzt, sondern sich auch mit den landesspezifischen Gegebenheiten auskennt und deine Botschaft an die Zielsprache anpasst. Deine Website ist meistens dein Aushängeschild, deswegen sollte auch die Übersetzung dich entsprechend positiv repräsentieren.

HTML-Datei übersetzen: Was muss ich danach beachten?

Im Anschluss an die Übersetzung der HTML-Datei und den Import in dein Content-Management-System empfehlen wir dir, die Website einmal komplett anzuschauen und zu überprüfen, ob alle Inhalte richtig angezeigt werden. Anschließend ist deine Website bereit für die Veröffentlichung und die Übersetzung deiner HTML-Datei abgeschlossen.

 

 

< Zurück zur Übersicht